Autor: Mel

9. Dezember 2018 / Auf Reisen

Will man in Neuseeland Tiere fotografieren, kommt man um Vögel nicht herum. Und da gibt es weitaus mehr als Kiwis: unzählige, teilweise endemische, Arten leben auf den beiden Inseln. Ich wollte dieses Mal besonders einen majestätischen Wasservogel und einen verspielten Bergbewohner portraitieren. Daneben bin ich aber auch anderen Arten begegenet, von denen ich euch heute einige zeigen möchte.

12. November 2018 / Tierisch

Als Wildlife-Fotografin bin ich oft im Berner Oberland unterwegs, meistens auf den Spuren von Steinböcken oder Gämsen. Nicht nur einmal bin ich dabei auch beinahe über einen anderen Alpenbewohner gestoplert – und das meine ich im wahrsten Sinne des Wortes! Schneehühner verlassen sich nämlich bis zum letzten Augenblick auf ihre Tarnung, bevor sie grurrend davon flattern.

5. November 2018 / Meine Schweiz

Im Herbst möchte ich jeweils am liebsten überall gleichzeitig sein. Nebelwellen, goldene Lärchen und Landschaft, die in den schönsten Herbstfarben erstrahlen – fotografisch hat man wirklich die Qual der Wahl! Ich entschied mich dieses Jahr unter anderem für das Wallis.

22. Oktober 2018 / Meine Schweiz

Diesen Frühling habe ich mir eine kleine Lärche (larix kaempferi diana) als Terrassen-Topfpflanze gekauft. Im Bernbiet gibt es leider kaum Lärchenwälder und so erinnert sie mich immer ein bisschen ans Engadin. Und sie ist so etwas wie mein Radar: wenn sie sich im Herbst langsam zu verfärben beginnt, beginne ich meine Fotoausrüstung zu packen und mache mich auf in die Südostschweiz…

10. Oktober 2018 / Meine Schweiz

Endlich ist er da, der Herbst! Für mich – und wahrscheinlich auch für die meisten anderen Fotografen – die schönste Jahreszeit überhaupt. Zum ersten Mal habe ich vergangenes Wochenende das Glanerland erkundet und fand es in den schönsten Farben vor.