Ziegenshooting auf der Belalp

Eines meiner Projekte, das ich die letzten Monate verfolgt habe, war ein Fotokalender über Schweizer Ziegen. Um meinen mittlerweile doch schon beträchtlichen Fundus an Bildmaterial aufzumotzen, war ich unter anderem im Ballenberg oder beim Ziegenschauhof Kächelhüsi am fotografieren. Eine besondere Herausforderung war es, die seltene Capra Sempione (Simplonziege) zu finden.

Diese rein weisse Walliser Ziege fiel  bei der Rassenbereinigung 1938  durch die Maschen und galt seither nicht als offiziell anerkannt. ProSpecieRara hat sich der Rettung dieses extrem gefährdeten Farbtyps verschrieben und führt seit 2013 alle bekannten Tiere in der Schweiz und in Deutschland im Zuchtbuch der Walliser Ziegen.

Nach etwas Recherche habe ich erfahren, dass auf der Belalp eine Herde gesömmert wird, welche neben Schwarzhals- und Gemsfarbenen Gebirgsziegen eben auch einige Capra Sempione einschliesst. Aber natürlich warten die dort nicht einfach brav auf einer eingzäunten Weide, sondern bewegen sich frei im weitläufigen und zum Teil für Zweibeiner schon recht anspruchsvollen Gelände. Ich beschloss, auf gut Glück einmal vorbei zu gehen und fand sie tatsächlich in der Nähe des Tyndalldenkmals:

Ich habe rund eine Stunde fotografiert und hatte sehr Freude an den Ergebnissen. Die Tiere waren überraschend zutraulich, einige haben sogar förmlich posiert. Durch das launische Wetter entstand eine schöne Lichtstimmung, welche die Rauheit der Landschaft unterstreicht. Und das alles vor der Kulisse des imposanten Aletschgletschers! So habe ich schlussendlich auch gleich das Titelbild für den Kalender auserkoren:

Schweizer Ziegenrassen 2015

Der Kalender ist ab sofort im Handel erhältlich, z.B. unter thalia.ch oder im Tiefblick.ch – Shop.

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen