Eichhörnchenweg Arosa

Wie so mancher habe auch ich langsam aber sicher genug vom Regen. Für dieses Wochenende sieht die Wetterprognose im Graubünden noch am besten aus – also nichts wie los! Die Wahl fiel auf Arosa, nicht zuletzt wegen dem Eichhörnchenweg, einer schon lange gehegten Pendenz.

Wenige Meter oberhalb des Dorfs verläuft ein gut ausgetretener Waldweg, wo es nur so wimmelt von Eichhörnchen. Auch Tannhäher – oder Gratschlas, wie sie hier heissen – lauern auf Leckerlis. Dafür eignen sich zum Beispiel Haselnüsse, welche mit etwas Geduld aus der Hand gefressen werden:

Links

Ein Kommentar

  1. fridaaaäaaa
    15. Juli 2014
    Reply

    supr sisi!

Kommentar verfassen