Rückblick Workshop Kiental

Elf begeisterte Landschaftsfotografinnen & -fotografen haben dieses Wochenende das Kiental erkundet. Auf dem Program standen diverse Wasserfälle, der fast volle Mond und eine frühmorgentliche Wanderung mit anschliessendem Sonnenaufgang inmitten der Berner Alpen!

Zum ersten Mal haben Stephan Wiesner und ich zusammengespannt und einen Landschaftsfotografie – Workshop im Berner Oberland angeboten. Ursprünglich sollte er eigentlich im Winter stattfinden, wetterbedingt haben wir uns aber schweren Herzens entschieden, ihn zu verschieben. Im Nachhinein die absolut richtige Wahl, denn die letzten beiden Tage spielte das Wetter perfekt mit!

Bei schon fast sommerlichen Temperaturen nehmen wir den Aufstieg auf die Griesalp in Angriff. Für Abkühlung und schöne Motive sorgen die zahlreichen Wasserfälle unterwegs. Am späteren Nachmittag treffen wir im Naturfreundehaus Gornern ein, wo wir nach einem leckeren Abendessen und ein bisschen Mond- und Sternenfotografie eine kurze Nacht geniessen. Kurz vor fünf Uhr klingelt nämlich bereits der Wecker, denn wir wollen hoch zum Aabeberg, um den Sonnenaufgang an diesem schönen Aussichtspunkt zu geniessen. Der steile Aufstieg wird mit wunderschöner Morgenstimmung belohnt und die Speicherkarten füllen sich mit jeder Minute mehr. Zurück im Naturfreundehaus werden wir mit selbstgebackener Züpfe und weiteren Leckereien verwöhnt, bevor wir uns wieder an den Abstieg machen. Auch auf dem Rückweg nehmen wir uns nochmals ausgiebig Zeit, die Wasserfälle aus verschiedenen Perspektiven abzulichten, bevor wir dann alle die (teilweise ziemlich lange) Heimreise antreten.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Teilnehmenden für die zwei tollen Tage bedanken – wir waren eine super Truppe & ich hoffe, ihr konntet viele Eindrücke & schöne Bilder aus dem Kiental mit nach Hause nehmen!

Weitere Workshops werden übrigens laufend hier aufgeschalten – schaut doch mal vorbei, würde mich freuen 🙂

2 Comments

    • Mel
      12. April 2017
      Reply

      Sehr gern geschehen Raphi, war cool, dich dabei zu haben! 🙂

Kommentar verfassen