Best of Canada: Rocky Mountains

Die Kanadischen Rockies gehören zweifelsohne zum Spektakulärsten, was das Land zu bieten hat. Unzählige schroffe Gipfel und tiefblaue Bergseen scheinen sich gegenseitig an Schönheit übertrumpfen zu wollen. Auch wenn sich uns das Wetter zuweilen etwas launisch zeigte, konnte ich einige Impressionen mitbringen:

Jasper National Park

Jasper und der gleichnahmige National Park sind bei in- und ausländischen Besuchern sehr beliebt. Insbesondere an Long Weekends, wie wir eins erwischt haben. Und um dem noch die Krone aufzusetzen, war auch gleich ein internationales Velorennen zu Gast. Dem Troubel im Kleinstädtchen kann man aber leicht entfliehen, zum Beispiel an den Maligne Lake. Auf dem Weg dorthin passiert man auch gleich den Medicine Lake und bedrohlich schwarze Waldzonen – stumme Zeugen vergangener Wildbrände.

 

Icefields Parkway

Die 230 Kilometer zwischen Jasper und Banff gelten sicher zu Recht als eine der schönsten Strassen der Welt. Dumm nur, wenn man statt blauem Himmel und Bergpanoramen mehrheitlich graue Wolken und Regen oder sogar Schnee zu  sehen bekommt. Aber als Schweizer kennt man das launische Bergwetter ja und macht trotzdem das Beste daraus! Was in unserem Falle doch einige Stopps bei den vielen Sehenswürdigkeiten sowie die empfehlenswerte Wanderung den Parker Ridge Trail hoch bedeute (mehr dazu folgt in einem seperaten Blogeintrag). Und schliesslich bekamen wir noch Besuch von neugierigen Bighorn-Sheeps, welche für kurzzeitigen Stau auf dem Highway sorgten.

 

Lake Louise und Banff

Lake Louise darf man wohl auch für kanadische Verhältnisse als ziemlich touristisch und überlaufen bezeichnen. Gleich carweise werden die Touristen zum gleichnamigen See chauffiert und im berühmten Chateau-Hotel bewirtet. Wer den tief türkisblauen See in Ruhe geniessen will, sollte früh morgens hinfahren. Wir wollten eigentlich in der Gegend eine Wanderung machen, doch abermals machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Anpassungsfähig wie wir sind, legten wir also einen Shopping-Tag in Banff ein, dem touristischen Zentrum des gleichnamigen Nationalparks. Bei dieser Gelegenheit besuchten wir natürlich auch noch gleich die wenig ausserhalb des hübschen Städtchens liegenden Vermillion Lakes.


Moraine Lake

Fast ebenso schön wie die Reise selbst, finde ich jeweils die Vorfreude und die Vorbereitung darauf. Dabei lasse ich mich gerne durch Fotos inspirieren und bin so auch auf den Moraine Lake gestossen. Ich hatte ein ganz bestimmtes Bild im Kopf, das ich umsetzten wollte: vom Sonnenaufgang rot gefärbte Bergspitzen sollen sich im See spiegeln. Einmal mehr ging es aber nicht nach meinem Kopf, denn die Sonne haben wir nun seit fast fünf Tagen überhaupt nicht mehr gesehen. In einem letzten Akt der schieren Verzweiflung sind wir am dritten und letzten Morgen in Lake Louise doch noch einmal in aller Frühe an den See gefahren – und siehe da, Beharrlichkeit wird (wie fast immer) belohnt! Zwar gab es auch heute kein „Alpenglühen“, dafür waren die Gipfel vom Neuschnee frisch überzuckert und von dramatischen Wolken schön eingerahmt:

 

Emerald Lake

Neben den bekannten Nationalpärken Jasper und Banff fristet der Yoho National Park fast etwas ein Schattendasein. Dabei hat er mit dem Emerald Lake ein richtiges Bijou zu bieten. Wir haben den smaragdgrünen See in etwa einer Stunde umrundet und hatten den Eindruck, dass es hier deutlich ruhiger als beispielsweise am Lake Louise war. Kann aber auch am anhaltenden Regenwetter gelegen haben. Zum Aufwärmen empfiehlt sich eine leckere Suppe in der Emerald Lake Lodge, bei der wir unsere zwar etwas verregneten, aber dennoch sehr erlebnisreichen Tage in den kanadischen Rocky Mountains Revue passieren liessen.

 

Nützliche Links:

2 Comments

  1. […] endlich mitgemacht und ich konnte den Moraine Lake früh morgens in schönem Licht einfangen. Hier gibts weitere Souveniers aus den kanadischen […]

  2. […] Sommer war ich ein paar Tage in Lake Louise, mitten in den kandischen Rockies, gestrandet und wartete auf ein Schönwetterfenster zum fotografieren. Etwas gelangweiligt […]

Kommentar verfassen