…Schwarzeis zum Zweiten

Naturfotografen sind manchmal schon ein seltsames Völkchen. Während am Neujahrsmorgen wohl die meisten Menschen noch die vergangene Silvesternacht ausschlafen, haben wir uns zu dritt kurz nach 6:00 Uhr im Berner Oberland getroffen. Im Schein der Stirnlampe haben wir dann den Aufstieg zum Bergsee in Angriff genommen, um möglichst vor den ersten Schlittschuhläufern das spiegelglatte Eis fotografieren zu können.

Nach ein paar unfreiwilligen Um- und Abwegen (oder sollte ich es „Abrutsche“ nennen?) stehen wir kurz vor Sonnenaufgang am Ufer und betreten mit etwas Ehrfurcht die ca. 15cm dicke Eisschicht. Anfangs können wir durch das glasklare Eis noch auf den Seegrund sehen, je weiter wir uns hinaus wagen, desto dunkler wird es unter uns. Dafür beginnen in der Ferne die Berggipfel zu leuchten.


Wir können das faszinierende Schwarzeis lange für uns alleine geniessen und entdecken immer wieder schöne Formen, Strukturen und Risse. In einer Ecke, wo es besonders viele im Eis eingeschlossene Luftblasen hat, blieben wir dann längere Zeit hängen, während der See nach und nach von Ausflüglern bevölkert wird. Auch unser Fotogrüppchen erhält Zuwachs und tingelt zwischen dem warmen Bergrestaurant und dem eiskalten „Wunderland der Bubbles“ hin und her.

Am späteren Nachmittag leert sich die Eisfläche so langsam wieder. Zurück bleiben viele Spuren und singendes Eis, welches uns bis zum letzten Bergleuchten begleitet. Als sich das Licht langsam verabschiedet, packen auch wir unsere sieben Sachen und machen uns – wiederum im Schein der Stirnlampen – an den Abstieg.


Unterwegs mit Manfred, Thomas, Susi und Sandra – cool wars, im wahrsten Sinne des Wortes!

 

4 Comments

  1. Marina Felder
    6. Januar 2017
    Reply

    Wieder eine herrliche Reportage. Und die Bilder traumhaft. Muss gleich nochmal schauen gehen. Danke fürs zeigen. 🙂

    • 9. Januar 2017
      Reply

      Danke Marina – war wirklich ein sehr schöner Start ins neue Jahr 🙂

  2. Christian Züger
    8. Januar 2017
    Reply

    Spannend, was ihr da gemacht habt! Gratulation! Die Fotos sehen sehen sehr schön aus und der Beitrag gefällt mir. Ich war ein Tag später dort und das Eis war schon ziemlich ‚verbraucht‘, am Rand war dann doch noch die eine oder andere schöne Stelle… Das eine oder andere kommt noch auf https://500px.com/zuegerch
    LG Christian

    • 9. Januar 2017
      Reply

      Danke Christian. Ja, das haben wir vermutet, darum sind wir gleich am 1. in aller Frühe los. Gut, dass du doch noch schöne Stellen finden konntest. Werde deinem Account auf 500px gespannt folgen 🙂

Kommentar verfassen