Schwarzeis zum Ersten…

Der Schnee liess diesen Winter lange auf sich warten. Des einen Leid ist des anderen Freud: im Dezember herrschten ideale Bedingungen für Schwarzeis! Als einer der ersten Seen wurde der hoch gelegene Lago Bianco am Berninapass für Besucher freigegeben und es folgten eindrückliche Bilder in Zeitungen und Internet. Doch auch im Berner Oberland sind einige – wenn auch etwas kleinere, aber nicht minder schöne – Bergseen schwarz gefroren.

Bei Schwarzeis handelt es sich um sehr kompaktes und vergleichsweise tragfähiges Eis. Es wirkt transparent und oftmals glasklar, so dass man bis an den dunklen Boden des Gewässers spähen kann. Da in erhöhten Lagen meist Schnee fällt, bevor die Seen komplett zufrieren, kommt Schwarzeis in den Alpen verhältnismässig selten vor. Aus fotografischer Sicht sind einerseits die Spiegelungen der umliegenden Landschaft auf dem Eis attraktiv, andererseits aber auch die verschiedenen Strukturen, Risse oder im Eis eingeschlossene Luftblasen. Das Erlebnis, mitten auf einem See zu stehen und das Eis singen zu hören, dürfte aber nicht nur für Fotografen ein unvergesslicher Moment sein! Ich hoffe, ihr hattet auch schon mal die Gelegenheit, das zu erleben. Ansonsten habe ich euch zumindest ein paar Bilder mitgebracht:

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen