Nachholbedarf

Ich habe langsam aber sicher Nachholbedarf. Habe ich doch die Wandersaison letzten Sommer unfallbedingt verpasst, droht nun wegen Zeitmangel der Wintersaison das selbe Schicksal. Doch zum Glück scheint es mit dem Schnee noch lange nicht vorbei und während sich die vom Nebel geplagten Mitelländer die Nasen abfrieren, bin ich heute auf dem Weg zum Niederhorn doch tatsächlich etwas ins Schwitzen gekommen.

Grandioses Panorama (Fullsize empfohlen)

Einen kurzen Tourenbericht gibts wie üblich auf hikr.org.  Das ich vor fast exakt zwei Jahren von der Beatenbucht bis zum Niederhorn – Gipfel hoch gelaufen bin, kann ich mich heute nur schwer vorstellen. Einerseits in konditioneller Sicht, andererseit auch wettertechnisch – damals herrschte schon fast Sommer im Februar! Gut, dass voraussichtlich auch dieses Jahr sowohl meine Kondition wie auch der Sommer irgendwann wieder zurück kommen werden. Bis dahin geniesse ich noch die gemütlichen, sonnigen Wintertage.

2 Comments

  1. 26. Februar 2013
    Reply

    Habe zwar grad heute in der „Zeitung“ gelesen es sei der trübste Winter seit 17 Jahren. Vielleicht sollten die Journis mal aufs Niederhorn. 😉

    Schön!

    • 26. Februar 2013
      Reply

      ja das sollten sie definitiv! wie eigentlich alle nebelgeplagten, (winter-)depro-schiebenden mittelländer. the only way is up!

      ps: „zeitung“ ist schön. hab sie auch gelesen 😉

Kommentar verfassen