Zu Besuch bei den Bienenfressern

Als ich zum ersten Mal einen Bienenfresser gesehen habe, konnte ich kaum glauben, dass solch prächtige, exotisch anmutende Vögel in Europa leben. Neben mehreren Brutkolonien in der Schweiz kommen finden diese wärmeliebenden Tiere natürlich auch im südlicher liegenden Italien wunderbare Lebensräume. Einen davon habe ich im Mai besucht.

Die Bienenfresser sind zweifelsohne die „Hauptattraktion“ des Naturpark Isola della Cona in der Nähe von Triest. Eine grosse Kolonie lebt dort und lässt sich wunderbar beobachten & fotografieren. Die fliegenden Juwele zeigten sich am Tag unseres Besuches sehr aktiv, steht doch die Brutzeit kurz bevor. So konnten wir beispielsweise ihr namengebendes Verhalten gut beobachten: immer wieder schnappten sie sich Bienen und andere Insekten aus der Luft, landeten auf einem Ast und verspeisten ihre Beute – nach dem sie, wo nötig, den Giftstachel geschickt entfernt haben, in dem sie das Insekt mit dem Schnabel mehrmals übers Holz „wälzen“. Die „Gentlemen“ unter ihnen überreichen solche fertig „entstachelten“ Bienen, Hummeln oder Wespen auch gerne ihren Auserwählten, welche die „Brautgeschenke“ dankbar annahmen und im Nu verspeisten.

Leider habe ich es verpasst, eine solche „Geschenkübergabe“ auf Video fest zu halten. Dafür habe ich einige Bilder machen können, die das Verhalten und die Farbenpracht der Bienenfresser gut zeigen. Viel Spass beim Betrachten 🙂

 

 

2 Comments

  1. Catherine Hägler
    14. Juli 2017
    Reply

    Tolle Aufnahmen, liebe Grüsse Catherine

    • 14. Juli 2017
      Reply

      Vielen Dank Catherine 🙂

Kommentar verfassen