Bündner Bergsommer III: Lenzerheide

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei und so habe ich mich ein drittes Mal auf den langen Weg ins Graubünden gemacht. Ein verlängertes Wochenende auf der Lenzerheide bot mir Gelegenheit, einen wunderbaren Morgen auf dem Parpaner Rothorn mitzuerleben.

Fast 3000 Meter über Meer ragt der Gipfel des Parpaner Rothorns über der Hochebene der Lenzerheide. Der grösste Teil des Aufstieg lässt sich einfach per Bergbahn bewältigen, welche in der Sommersaison an ausgewählten Daten sogar Sonnenaufgangsfahrten anbietet. Zwar eine ziemlich kostspielige Angelegenheit, die sich aber wettertechnisch in meinem Fall sehr gelohnt hat: durch schnell ziehende Wolken- und Nebelfetzen nahm ich den kurzen Aufstieg auf den Ostgipfel in Angriff und konnte dort eine einmalig schöne Stimmung zur Blauen Stunde geniessen. Je näher der eigentliche Sonnenuntergang rückte, desto mehr begannen sich die Wolken aufzulösen.

Jedes Mal wenn ich auf einem Berggipfel stehe und mich die ersten Sonnenstrahlen des Tages berühren, denke ich mir: so sollte eigentlich jeder Tag beginnen!

 

 

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen