Auf den zweiten Blick

Was tut man, wenn die Meteorologen das perfekte Herbst-Wochenende prognostizieren, die Physiotherapeutin einem aber Wanderverbot aufbrummt? Man fährt auf einen „Bähndliberg“ – in diesem Falle der Moléson im freiburgischen Gruyère – und spielt mit der Kamera. So entstand dieses Bild – das etwas andere Selbstportrait.

Auf den zweiten Blick

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen