Einzigartiger Aletschwald

Es ist das Revier krächzender Tannenhäher und majestätischer Hirsche: der Aletschwald oberhalb des grössten Gletschers der Alpen. Hier wachsen knorrige Arven und Lärchen neben Totholz und vermitteln fast ein bisschen Urwaldfeeling. Kein Wunder, gelten doch die teils über 900 Jahre alten Bäume als die ältsten der Schweiz.

Seit das über 400 Hektar grosse Gebiet 1933 unter Naturschutz gestellt wurde, hat der Mensch hier keine Forstwirtschaft mehr betrieben. Das Spezielle am Aletschwald sind die verschiedenen Stadien der Neubesiedlung der vom Gletscher freigegebenen Seitenmoränen durch die Pflanzen. Ein einzigartiges Wander- und Naturparadies!

Im Rahmen der Generalversammlung der Naturfotografen Schweiz habe ich den Aletschwald letztes Wochenende wieder einmal besucht. Auch der Murmeltierwiese bei der Riederalp haben wir einen Besuch abgestattet, doch die Nager wollten nicht so recht posieren. Vielleicht haben sie aufgrund des miserablen Wetters die letzten Tage und Wochen entschieden, den Winterschlaf noch etwas zu verlängern…

Im Aletschwald hingegen herrschte buntes Treiben! Besonders gefiederte Freunde wie Specht und Häher begleiteten uns auf unserer kurzen Wanderung und sorgten für viele Fotostops. Sogar einer Hirschfamilie bin ich begegnet, doch leider war ich zu langsam zum fotografieren. Vielleicht besuche ich sie im Herbst noch einmal und habe dann mehr Glück. Dann, wenn die Lärchen nämlich ihr goldgelbes Kleid angezogen haben, beginnt für mich die schönste Jahreszeit im Aletschwald!

 

Nützliche Links

4 Comments

  1. 20. Juni 2016
    Reply

    Hallo Mel, wie immer tolle Bilder und ja das mit dem zu langsam kenne ich nur zu gut. Wie warst du mit der EOS 7D II zufrieden ?

    • 21. Juni 2016
      Reply

      Danke Rainer. Ich hatte sie dieses Wochenende zum ersten Mal im Einsatz und bin super zufrieden, soweit ich es bereits beurteilen kann. Der AF und die Framerate sind der Hammer!

  2. 21. Juni 2016
    Reply

    Hallo Mel, schöne Bilder. Soo langsam bist du nicht, wenn du einen Buntspecht im Flug erwischt. Kompliment für die schönen Bilder.

    • 21. Juni 2016
      Reply

      Vielen Dank Markus! Ja an dem Bild habe ich besonders Freude. War wohl aber auch etwas Glück dabei 🙂

Kommentar verfassen