Vogelfotografie am Neuenburgersee

Anlässlich eines Workshops der Naturfotografen Schweiz habe ich das letzte Wochenende am Neuenburgersee verbracht. Im Fokus stand dabei die Vogelfotografie. Leider wollte das Wetter nicht so recht mitmachen; zweitweise giesste es wie aus Kübeln. Den Tieren war das zum Glück aber egal und so gelangen doch ein paar schöne Fotos.

Ein besonderes Highligh war für mich persönlich, dass wir die Gelegenheit hatten, diverse Superteles zu testen. Unter anderem auch das Canon EF 400 f/2.8, welches ich ja bereits etwas im Visier habe. Auch wenn die Dinger sauschwer sind und ich Tags darauf tatsächlich etwas Muskelkater hatte, sind es halt schon geniale Linsen und das fotografieren damit macht unheimlich Spass. Schade, musste ich sie am Sonntag wieder zurück geben…

Den Samstag haben wir im Pro Natura Zentrum Champ-Pittet verbracht. Dort hat mir besonders die Plattform bei der Haubentaucher-Kolonie gefallen, wo man die zur Zeit balzenden Vögel aus bodennäher Perspektive fotografieren kann.

Am Sonntag gings dann nach La Sauge, wo es seit meinem letzten Besuch ein neues Hide gegeben hat. Dort stand natürlich der Eisvogel besonders im Visier – und wir hatten Glück: sowohl ein männliches als auch ein weibliches Tier zeigten uns sich mehrmals. Doch dazu dann bald mehr in einem seperaten Blogbeitrag – vorerst hier einige Impressionen einer bunt-gemischten Vogelschar, inkl. pelzigen und amphibischen Exoten 😉

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen