Happy Birthday Schweiz

Obwohl ich schon um die halbe Welt reisen durfte und schier jede freie Minute in den Bergen bin, muss ich zugeben, noch nie auf dem Jungfraujoch gewesen zu sein. Nun hat sich mir die Gelegenheit geboten – und das erst noch am Nationalfeiertag! Für mich eine wunderbare Art, den  1. August zu feiern.

Ich habe die frühst mögliche Verbindung gewählt und gehofft, die grossen Touristenmassen so etwas zu umgehen. Mit mässigem Erfolg: Jungfraubähnchen und Bergstation gleichen schon morgens einem Ameisenhaufen. Auf dem Wanderweg zur Mönchsjochhütte (über Gletscher, aber markiert & gepistet, ca. 45 Minuten) ist es dann zum Glück deutlich ruhiger. Das Wetter wechselt übrigens im Minutentakt – von Schneefall bis Sonnenschein ist alles dabei.  Zurück beim Jungfraujoch habe ich mir noch die Eisgrotte angesehen und die Sphinx per Lift erklommen. Um die Mittagszeit gings dann wieder abwärts. Zusammen mit gefühlten 500 Mitfahrer, jedoch deutlich ruhiger, da diese grösstenteils schlafen 😉

 

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen