Die Hüttensaison ist eröffnet!

Die sommerlichen Temperaturen der letzten Tage ziehen einem förmlich in die Berge. Und trotz der für die Jahreszeit doch etwas verfrühten Hitze liegt auf den meisten höhergelegenen Gipfel noch ziemlich viel Schnee. Da bieten als Alternative auch Berghütten ein schönes Ziel. Folgenden beiden haben wir deshalb bereits einen Besuch abgestattet: 

Wiwannihütte 2463m (VS)

Auf einer wunderschönen Aussichtsterrasse zwischen Baltschieder- und Bietschtal trohnt diese kleine Hütte. Es locken vielfältige Klettermöglichkeiten oder kulinarische Köstlichkeiten wie Walliser Rösti. Von der Terrasse kann man wunderbar die mächtigen 4000er bestaunen. Der Zugang zur Hütte erfolgt entweder über den ebenfalls bereits gut begehbaren Baltschiederklettersteig oder über den Normalweg von Ausserberg. Beide Varianten sind relativ lange, letztere kann abgekürzt werden, in dem man mit dem PW bis „Fuxtritt“ fährt.

Link:

 

Windegghütte 1887m  (BE)

Während die Triftbahn ihren Betrieb erst dieses Wochenende aufnimmt, war die Hütte bereits über Pfingsten bewartet. Normalerweise ist man hier selten einsam unterwegs. Highlight ist die nahe gelegene Trifthängebrücke, die spektakuläre Blicke auf die Gletscherwelt und die umliegenden Gipfel bietet. Für den Aufstieg zur Hütte hat man verschiedene Möglichkeiten, bspw. den etwas anspruchsvolleren „Chetteliweg“ oder der einfache Familienweg. Auch hier finden sich schöne Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden. Die sonnige Hüttenterrasse und die überaus freundlichen Gastgeber laden zum verweilen ein.

Links:

 

Dieses Wochenende starten viele weitere Hütten in die Sommersaison. Informationen zu Öffnungszeiten, Zustieg etc. finden sich in folgenden Verzeichnissen:

2 Comments

  1. 16. Juni 2014
    Reply

    Deine Fotos und die Tourenbeschreibungen machen Lust auf einem eigenen Besuch dieser Hütten. Danke!

Kommentar verfassen