Winterliche Genusstouren im Berner Oberland

Auch wenn im Fachland bereits Schneeglöckchen und andere Frühlingsboten aus dem Boden spriessen: der Winter ist noch nicht vorbei! In den Bergen liegt noch haufenweise Schnee und die Bedingungen sind wirklich top. Für alle, die mit Skiern nicht viel anfangen können und es lieber gemütlich nehmen, bieten  Winterwanderungen oder leichte Schneeschuhtouren eine schöne Alternative. Wem es an Inspiration fehlt, findet hier ein paar Anregungen aus meinem bevorzugten Revier, dem Berner Oberland:

Winterwanderweg Niederhorn

Nirgendswo hat man eine schönere Aussicht auf die Berner Alpen, allen voran Eiger,  Mönch und Jungfrau! Von der Beatenbucht am Thunersee bringen einem Standseil- und Gondelbahn zur Mittelstation Vorsass, von wo aus ein bestens präparierter Winterwanderweg innert rund 1,5 Stunden zum Gipfel führt. Der Weg kann natürlich auch im Abstieg begangen werden. Zudem gibt es meherere markierte Schneeschutrails und eine Schlittelpiste.

Niederhorn mit Thunersee

Winterwanderweg Gemmi

Die historische Passroute vom Berner Oberland ins Wallis ist auch im Winter (i.d.R. ab Weihnachten) begehbar. Startet man in Kandersteg, lässt man sich mittels Gondelbahn aufs Sunnbühl hochchauffieren. Von dort geht es dann rund 3 Stunden durch hochalpine Landschaft  zum Gemmipass, wo man wiederum mittels Gondeli nach Leukerbad gelangt. Zuvor gilt es aber noch, auf der Aussichtsterrasse die mächtigen Walliser 4000er zu bestaunen. Der Weg kann ebenfalls in umgekehrter Richtung begangen werden; dann braucht man etwas weniger Zeit, da grösstenteils im Abstieg.

  • Länge: ca. 9.5 km
  • Schwierigkeit: moderat / T2
  • Höhenunterschied: ca. 400 Meter
  • Schneeschuhe nötig: nein (ausser man möchte etwas abseits des Hauptweges laufen, was sich insb. um den Daubensee anbietet)
  • Einkehrmöglichkeiten: Berghotel Schwarenbach. Liegt ziemlich genau in der Mitte der Strecke und hat eine informative Website mit tagesaktuellen Infos zu Wetter und Schneebedingungen.
  • Weitere Infos: ausführlicher Tourenbeschrieb 

Eiszapfen beim Gemmipass

Griesalp (Aabeberg)

Wer Ruhe sucht, ist im hinteren Kiental bestens bedient. Die Anfahrt bis Tschingel kann je nach Schneeverhältnisse etwas abenteuerlich sein (im Winter leider kein Postautobetrieb). Auch muss man sich die Wintersonne erst mit einem steilen, schattigen Aufstieg verdienen. Die Eislandschaft rund um Hexenkessel und Pochtenfall ist aber eindrücklich. Schöner als der breite Fahrweg ist der i.d.R. gespurte und ohne Schneeschuhe begehbare Pfad durch den Wald (Abzweiger kurz vor Hexenkessel). Auf der Griesalp angekommen, erwarten einem neben Sonne und wunderschönem Panorama auch diverse Möglichkeiten, die Tour zu verlängern. Sehr empfehlenswert finde ich den Anstieg auf den Aabeberg, wofür allerdings Schneeschuhe empfehlenswert sind. Der Pfad ist nicht markiert, doch meist ist eine Spur vorhanden, welche mehr oder weniger dem Sommerweg folgt.

Sonnenterrasse Naturfreundehaus Gorneren

Schneeschuhtour Jaunpass – Hundsrügg – Saanenmöser

Diese Tour ist nicht markiert, deshalb ist etwas Ortskenntnis von Vorteil, auch wenn meist mehrere gut angelegte Spuren (auch von Skitourengängern) vorhanden sind. Sie bietet mit kecken Anstiegen, schönen Gratpassagen, spritzigen Abstiegen durch Pulverschnee und stetig wunderbarem Panorama sehr viel Abwechslung. Allerdings ist sie auch ziemlich lange und eher Schneeschuhgängern mit bereits etwas Erfahrung zu empfehlen. Diese dürfen sich auf eine der meiner Meinung nach schönsten Wintertouren im Bernbiet freuen!

  • Länge: ca. 13 km
  • Schwierigkeit: moderat /  WT2 (etwas Vorsicht bei Wächten & Schneeverfrachtungen geboten)
  • Höhenunterschied: ca. 750 Meter
  • Schneeschuhe nötig:  ja (idealerweise mit Steighilfe)
  • Einkehrmöglichkeiten: diverse in Saanenmöser. Unterwegs keine, genügend Proviant mitnehmen
  • Weitere Infos: ausführlicher Tourenbeschrieb

Vom Hundsrügg nach Saanenmöser

Nützliche Links

Impressionen

3 Comments

  1. 26. Februar 2014
    Reply

    Tolle Tourenvorschläge und wunderbare, fotografische Impressionen. Machen viel Lust auf Schnee – Danke!

  2. 5. März 2014
    Reply

    Tolle Fotos und interessante Zusammenfassungen…gratuliere!!
    LG Bidi

  3. 8. März 2014
    Reply

    Ich schliesse mich den Kommentaren an: Sehr guter Bericht, wunderschöne Bilder mit tollen Aussichten. Einfach zum nachmachen!

Kommentar verfassen